ältester Manchester Terrier gesucht!

Wissenswertes, Historisches, Informatives, Amüsantes.
Keine Diskussionen, keine Fragestellungen!
Forumsregeln
Keine Diskussionen, keine Fragestellungen! Derartige Beiträge werden in andere Foren verschoben oder führen zur Sperrung des Users!
Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

ältester Manchester Terrier gesucht!

Beitrag von Isabell » 30.08.2008, 21:12

Hallo alle zusammen! :wink:

In letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit der Ernährung von Hunden (speziell natürlich Gino)...somit also auch mit der Gesundheit!

Da taucht natürlich auch immer wieder die Frage des Alters auf...

Also, daher würde mich interessieren, ob jemand weiß, wie alt der bisher älteste Manchester-Terrier geworden ist?!

Oder erzählt doch einfach mal, wie alt war der älteste Manchester-Terrier, den ihr getroffen habt oder besitzt/besessen habt???

Würde mich über viele Antworten freuen! :mrgreen:

Viele liebe Grüße, Gino&Isa!

Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1217
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von markus » 30.08.2008, 21:34

Ich glaube daß Ariane mit 16,5 Jahren eine der ältesten war:
http://www.manchester-terrier-deutschla ... .php?t=282

Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Isabell » 30.08.2008, 21:38

Super, danke! :wink:

Schon beeindruckend... :top:
Liebe Grüße von Gino, Jason&Isa!
Bild

Benutzeravatar
Sylvie
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 639
Registriert: 28.05.2007, 12:46
Wohnort: NRW

Beitrag von Sylvie » 31.08.2008, 13:47

Hoffentlich haben wir unsere Hunde auch alle so lange und möglichst ohne große gesundheitliche Probleme.
Liebe Grüße von Sylvia, Prinzessin Rennsemmel Dira (geb. 20.08.2007) und Westie-Dame Elli im Herzen (26.05.1997 - 30.08.2010)

monsters
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 780
Registriert: 16.04.2005, 13:26

Beitrag von monsters » 09.09.2008, 19:30

Ach, die wunderhübsche Ariane....

Mein Manchester-Terrier wurde ja leider gerade nur 12 Jahre alt.....schlimm, dass ihm diese dämliche böse Krebserkrankung zum Verhängnis wurde. Wir dachten alle, dass er noch viele Jahre bei uns weilt, da er abgesehen von ein paar kleinen Problemchen ein sehr fitter und gesunder Hund war.

Von daher find ich auch den Bezug zu gesundem Futter sehr schwer....klar, wer gesundes Mampf frisst, lebt gesünder. Garantiert nur leider nix *seufz*

Willst Du <abbr title="Ernährung mittels 'Bones And Raw Food'">barfen</abbr>/kochen oder suchst Du ein neues <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr>? *neugierigbin*
Liebe Grüsse!

Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Isabell » 09.09.2008, 22:13

Nee, ich barfe schon ne Weile, seit Gino ca. 1 Jahr alt ist ( :confused: )...momentan sauge ich alles auf, was ich darüber erfahren kann! :wink:

Ich bin sehr zufrieden damit... :mrgreen:
Liebe Grüße von Gino, Jason&Isa!
Bild

Benutzeravatar
Anna
Welpe
Welpe
Beiträge: 12
Registriert: 03.09.2009, 08:56
Wohnort: schweiz

Beitrag von Anna » 09.09.2009, 08:23

am 30.08.2009 hatten wir ein manchester terrier treff
da war ein manchester 14einhalb fit und munter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
für Geld kann man vieles kaufen-nur nicht das Schwanzwedeln eines Hundes !!!!!!!

Benutzeravatar
Sandra
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1540
Registriert: 15.02.2005, 16:07
Wohnort: Stahnsdorf

Beitrag von Sandra » 09.09.2009, 08:40

Liza (Liz v. Oranienstein), von Katerina, ist mittlerweile auch schon 15 Jahre alt ... und verbringt hoffentlich noch ein paar Jahre bei und mit ihrer Familie...


<abbr title="Liebe Grüße">LG</abbr>
„Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“
Sokrates

Benutzeravatar
Beate
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 481
Registriert: 06.02.2007, 13:33
Wohnort: Oberammergau

Beitrag von Beate » 03.10.2009, 21:22

ich habe noch ein paar Fotos von Omi Liza (im Juni auf dem Happening) und Opi Chandor (im September beim Vorturnen)
<abbr title="Viele Grüße">VG</abbr> Beate
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
A dog is for life, not just for Christmas

Benutzeravatar
Sylvie
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 639
Registriert: 28.05.2007, 12:46
Wohnort: NRW

Beitrag von Sylvie » 04.10.2009, 11:44

Hübsche Fotos. Die weißen Schnauzen finde ich ja richtig niedlich und sympathisch. Ich hoffe, dass Dira auch mal so alt wird.
Liebe Grüße von Sylvia, Prinzessin Rennsemmel Dira (geb. 20.08.2007) und Westie-Dame Elli im Herzen (26.05.1997 - 30.08.2010)

Benutzeravatar
shanon
Rüpel
Rüpel
Beiträge: 114
Registriert: 23.07.2006, 15:35
Wohnort: Hainburg

Beitrag von shanon » 06.10.2009, 06:28

unser Shanon wird nun13 Jahre alt. Er ist aber schon nicht mehr so fit wie früher. Springen auf die Couch und die Treppen laufen geht nicht mehr so gut. Die Ärztin hat auch Bällchen und Frispi spielen verboten. (Manchmal gehorchen wir nicht)

Er hat trotzdem immer noch jede Menge Spass und wir hoffen es bleibt auch eine ganze Zeit so.
Viele Grüße
Rapid Runners Travis

mit Jutta und Karl

Benutzeravatar
hasenkind2001
Couchpotatoe
Couchpotatoe
Beiträge: 33
Registriert: 25.07.2005, 23:11
Wohnort: Mahlow

Beitrag von hasenkind2001 » 13.10.2009, 08:40

Hallo,
bin echt platt, daß unsere Ari die bislang älteste sein soll............. :P
uns dabei dachten wir, nachdem sechsjährig beriets die ersten Arthrosen festgestellt wurden, daß sie gar nicht mal so alt wird. Die Prognose von dem damaligen Tierarzt war: Ihr Hund wird nicht älter als 9.
Aber wie heißt es so schön: Totgesagte leben länger!

Nun aber zum eigentlichen Thema: Wir haben nie besonderes Futter gefüttert. Die ersten Jahre gabs Futter aus der Dose und / oder Trockenfutter. Sie hatte bis zum Schluss auch fast alle Zähne (glaube 3 fehlten).
War der erste Hund und wir haben halt einfach gefüttert..... Ari war es eh egal was es gab, hauptsache es gab was. Und dann so schnell wie möglich rein in den Hund. Das ging bis zum letzten Tag. ESSEN.

Da heutzutage aber alle Hundefutter dem Lebensmittelgesetzt unterliegen habe eh eigentlich alle gute Qualität und Zusammensetzung. Sie müssen halt den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. DAs sind die sogenannten MIndestanforderungen.
Klar gibt es bessere und noch bessere.
Aber im Prinzip ist es relativ egal von der Zusammensetzung ob man nun "teuer oder billig" füttert. Allerdings haben die etwas höher preisigen eine bessere Verwertbarkeit. Das heißt, das mieste was oben reingeht, wird auch verarbeitet. Bei den billigeren (nenne hier bewußt keine Marken) ist halt der Anteil, der dann hinten wieder rauskommt höher, d.h. man muß Mengenmäßig mehr füttern.
Den Unterschied macht nur der Anteil an bestimmten Inhaltsstoffen aus. Und natürlich was mag der Hund überhaupt.
Es gibt ja die Kandidaten die nur bestimmte Sorten mögen.

<abbr title="Liebe Grüße">LG</abbr> Suanne

Benutzeravatar
shanon
Rüpel
Rüpel
Beiträge: 114
Registriert: 23.07.2006, 15:35
Wohnort: Hainburg

Beitrag von shanon » 14.10.2009, 19:54

Das läßt ja hoffen wenn Arie eine Dame von Oranienstein ist, dann könnte unser Shanon von Oranienstein ja auch noch ein paar jahre vor sich haben.
Allerdings macht mir sein Gesundheitszustand inzwischen doch etwas Sorgen, da er nicht mehr so gut auf sein Lieblingsplatz (Bett) springen kann.
Viele Grüße
Rapid Runners Travis

mit Jutta und Karl

Benutzeravatar
shanon
Rüpel
Rüpel
Beiträge: 114
Registriert: 23.07.2006, 15:35
Wohnort: Hainburg

Beitrag von shanon » 07.11.2011, 19:27

Hallo zusammen,

ich wollte nur mitteilen unser Shanon lebt immer noch. Nun ist er schon 15 Jahre alt und hat die ganz normalen Alterserscheinungen. Hört nix, sieht schlecht, die Knochen wollen nicht mehr so recht und die Prostata meldet sich auch, aber fressen und kuscheln sind und bleiben die größte Leidenschaft!

Haben wir im Forum noch so einen Opi oder eine Omi ?
Viele Grüße
Rapid Runners Travis

mit Jutta und Karl

Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1217
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von markus » 07.11.2011, 19:46

Unser Bailey (Xent von Oranienstein) ist jetzt 13 Jahre 1 Monat.
Hören geht gerade so, sehen nur noch auf einem Auge, zwei nach Operation verheilte Kreuzbandrisse... aber immer noch ein Schalk im Nacken :wink: