Vorstellung Benni

Über Manchester-Terrier und alles, was ihre Dosenöffner interessiert.
Fragen, Antworten, Kurzweiliges und Diskussionen
SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Vorstellung Benni

Beitrag von SGD1953 » 28.01.2015, 07:44

Hallo,

ich bin der Robert aus Görlitz und besitze seit knapp 2 Wochen einen süßen Manchester Terrier welcher auf den Namen "Benni" hört. :D
Benni ist jetzt etwas über 10 Wochen alt und ein ganz Lieber. Wir wohnen zur Zeit noch in einer Mietwohnung, aber Ende des Jahres ziehen wir in ein Häuschen mit Grundstück. Das Wetter bei uns ist zur Zeit ziemlich bescheiden
:wink: , und Benni will sein Geschäft noch nicht an der Leine bei den Gassirunden machen....
Aber da wir auch einen kleinen Hof hinterm Haus haben , kann er dort auch ohne Leine rumlaufen und dort klappt es auch meistens mit Pipi und Kaka :rofl: ..
Schlafen tut Benni eigentlich von Anfang an in seinem Körbchen im Flur (Schlafzimmer Tür steht offen, sodas wir ihn hören). Die letzten beiden Nächte hat er sogar von ca.22:30- 05:30 durchgepennt :zzzzzzzz: .

So, das wars erstmal von mir und Benni....

Grüße
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1220
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von markus » 28.01.2015, 13:46

Hallo Benni, hallo Robert,

willkommen im Forum!

Der kleine scheint ja Beschäftigung zu suchen :twisted:

Am besten jetzt Schuhe, Kartons und Papiere auslegen, die nicht mehr benötigt werden, damit er nicht an den teuren und wichtigen Dinge seine Zähne ausprobiert.

Im kommenden Frühjahr könnt ihr Euch prima aufeinander einstellen, diese Phase ist für die Erziehung sehr wichtig und festigt Eure Beziehung.

Benutzeravatar
Sula
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 643
Registriert: 05.11.2008, 17:20
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Sula » 28.01.2015, 14:52

Auch von uns - Herzlich willkommen! :bana:

Ich hab mich gerade an die schöne Welpenzeit meiner beiden Damen erinnert - ach war das anstrengend, lustig, - einfach schön! :D

Genießt die Zeit und gebt dem kleinen Racker auch viel "Denkfutter" - das hat mir immer viel Freude gemacht - neue Dinge lernen.

Jetzt räumt die Ruby in Lichtgeschwindigkeit Spielzeuge auf und Wanda macht Rollen und winkt mit dem Pfötchen und und und...

ach...schöne Zeiten sind das - also viel Spaß Euch beiden - und wenn dann das Häuschen mit Garten noch kommt - was will Hund mehr! :wink:
Viele Grüße Steffi mit Rübe Ruby, Drachenkind Wanda und Sula für immer im Herzen.


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Antoine De Saint-Exupéry

SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Beitrag von SGD1953 » 28.01.2015, 15:20

Ja ja, für mich als Ersthund Besitzer ist die Umstellung schon leicht anstrengend :roll: macht aber auch wirklich Spaß der kleine.
Sitz und Platz hat er innerhalb einer Woche drauf ( obwohl das sicherlich nicht die wichtigsten Kommandos sind)
Zur Zeit lass ihn einfach viel frei auf der Wiese laufen und gebe die Richtung vor ( mit verstecken und so).

Welpebschule hat leider erst bei schönerem Wetter auf, wir haben aber schon einige Hunde aus der Gegend beschnüffelt.
Mal ne Frage.... Was mache ich am besten wenn mein kleiner beim Gassi gehen fremde Menschen anwufft oder anbellt? Das macht er ziemlich oft ( vorwiegend im Dunkeln)

Benutzeravatar
Rocketinchen
Offene Klasse
Offene Klasse
Beiträge: 155
Registriert: 17.10.2010, 19:10
Wohnort: 63762 Großostheim

Beitrag von Rocketinchen » 28.01.2015, 17:17

Auch von uns ganz viel Spaß mit kleinen Mann. Sieht einfach süß aus so ein Welpe. Das mit der Dunkelheit kenne ich, als Pepper noch jung war, waren wir öfter mit ihr abends am Main. Wenn es dunkel wurde, hat sie immer schon lange bevor der Zweibeiner für mich sichtbar wurde, geknurrt und so rumgegrummelt. Ich denke, sie sind bei Dunkelheit einfach aufmerksamer, als wenn es hell ist. Wir haben nix dagegen gemacht, ich fand es eher gut und wir waren uns sicher, dass uns niemals jemand überraschen könnte.

Rocketinchen mit Anhang

Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1220
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von markus » 28.01.2015, 17:30

Der permanente Wachtrieb (man könnte dem Herrchen ja was antun) ist schlicht rassespezifisch und verstärkt sich, wenn man den Leuten ausweicht und ihn zurückzieht. Ideal wäre es wenn Du alle entgegenkommenden Leute kennen würdest und mit ihnen ein Gespräch anfangen würdest, dann würde er irgendwann denken "Oh, noch mehr Freunde!"

Umso mehr man mit ihm unter Leute geht umso weniger sieht er sie als Bedrohung. Also auch den Hund mit ins Restaurant nehmen, Auto fahren, idealerweise auch ins Büro, mitten durch die Stadt, auf gut besuchte Hundewiesen etc.
Das gibt zwar sicher immer mal wieder Stress (ist halt ein Terrier), aber er wird sicher zunehmend cooler.

SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Beitrag von SGD1953 » 28.01.2015, 20:28

Hallo,

der kleine ist zu Hause total anhänglich und er verfolgt mich meistens auf Schritt und Tritt. :D Wenn er mal müde wird ( meistens aller 2h) pennt er am liebsten auf meinem Schoß.
Mit dem ins Körbchen schicken klappt wenn ich hartnäckig bleibe ,aber meistens muss ich Ihn in den Schlaf streicheln.
Draußen versuche ich so viel wie möglich Leute und Hunde Ihn streicheln und beschnüffeln zu lassen.

Ach ja, sein Fressi bekommt er 3 mal täglich (Meradog Trockenfutter gemischt mit Perro Nassfutter und Karotten Pellets)
Sein Kot ist bis jetzt schön fest.
Morgen muß ich Ihm eine Entwurmungstablette in den Rachen schieben :puke:
und nächste Woche geht´s zum Tierarzt zur Nachimpfung.
Draußen merke ich das er bei diesen Temperaturen um 0 Grad relativ schnell friert und deswegen versuche ich Ihn in bewegung zu halten. ( wenn er rein will jammert er ganz wehleidig) :roll:

Die berühmten 5 Minuten die ja Welpen eigentlich haben sollen ...habe ich noch nicht an Benni beobachtet. Man muß nur aufpassen das man nicht über Ihn stolpert, da er immer zwischen meinen Beinen rumwuselt.

Grüße aus Görlitz

Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sula
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 643
Registriert: 05.11.2008, 17:20
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Sula » 29.01.2015, 08:02

Die Begegnungen mit Menschen - das war bei Ruby anfangs auch ein Thema. :mrgreen:
Wenn er anfängt zu knurren oder bellen dann mach ihn auf Dich aufmerksam (Ansprache, ein Laut, ein Zukkeln an der Leine) - wenn er Dich anschaut dann steck ihm Kekse rein oder werfe sie, damit er sie suchen kann. Wenn er nicht reagiert, mach einen Richtungswechsel (weg von der "Bedrohnung") so weit, bis er wieder zu Dir schaut und dann die Kekse.
Es gibt ein kleines Büchlein dazu, was richtig toll ist: "Trau nie einem Fremden" von Patricia B. McConnell!

Wenn Du soviel Zeit hast, dass Du Benni ein Hundeleben lang in den Schlaf streicheln kannst - dann bleib dabei - wenn nicht - gewöhne es Dir schnell ab!!!
Auch und gerade ein Welpe darf lernen, dass Herrchen oder Frauchen auch andere Dinge zu tun hat und er nicht verloren geht, wenn er im Körbchen liegt und die Menschen sich durch die Wohnung bewegen!!!

Die Manchester-Terrier`s haben keine Unterwolle und frieren leicht. Manche haben mehr und andere weniger Fell.
Meine beiden bekommen Mäntel an bei Minusgraden und kaltem Wind. Wenn sie in permanenter Bewegung sind, brauchen sie keine.
Viele Grüße Steffi mit Rübe Ruby, Drachenkind Wanda und Sula für immer im Herzen.


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Antoine De Saint-Exupéry

SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Beitrag von SGD1953 » 29.01.2015, 10:20

Danke Euch erstmal für die nette Begrüßung und die Tipps. :D
Ich habe da nochmal ne Frage zu den Ohren...
Schaut Euch nochmal das erste Foto an, da sieht man es ganz gut. Bennis rechtes Ohr hängt weiter oben runter wie sein linkes :doof: .
Nicht das ich es wirklich schlimm finde (auf Ausstellungen möchte ich eh nicht), aber wenn man das vielleicht noch beim kuscheln mit massieren etwas anpassen könnte... :wink:
Nun gibts ein paar Differenzen in der Familie ob nun sein linkes oder rechtes Ohr massiert werden soll....Blöde Frage , ich weiß :omann:

Robert

Benutzeravatar
Sylvie
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 640
Registriert: 28.05.2007, 12:46
Wohnort: NRW

Beitrag von Sylvie » 29.01.2015, 11:22

Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

Mach dir um die Ohren keine Sorgen. Er ist ja noch im Wachstum, das kann sich noch ändern. Und wenn nicht ist das auch nicht schlimm. Meine Dira hat meistens auch ein "schönes" Ohr und ein "Freizeitohr". :)

Sie hat auch einen großen Beschützerinstinkt und verbellt noch heute alle Hunde, die uns entgegen kommen, besonders, wenn meine Tochter dabei ist. Aber nur von Weitem, kommen die näher, ist sie weg. Kleine Schissbüxe. :rofl:

Bei Menschen kommt es drauf an, wie die aussehen. Manche verbellt sie, andere nicht. Ich habe da noch kein Muster gefunden.

Wenn Dira wach ist, folgt sie mit derzeit auch wieder auf Schritt und Tritt (ich bin im 9. Monat schwanger). Das kann manchmal ganz schön nerven, denn wenn ich zu langsam bin (Treppe zB) stellt sie sich vor mich und ich muss sie etwas scheuchen, damit ich weiter komme.

Du wirst auf jeden Fall noch viel viel Spaß mit dem Kleinen haben und auch das ins Körbchen schicken wird irgendwann klappen. Hat bei Dira auch ein bisschen gedauert. Die Terrier sind einfach etwas stur und da dauert es lange, Dinge beizubringen, die sie nicht wirklich wollen. Ich versuche seit Jahren, Dira rollen und totstellen beizubringen. Klappt nicht. ;)
Liebe Grüße von Sylvia, Prinzessin Rennsemmel Dira (geb. 20.08.2007) und Westie-Dame Elli im Herzen (26.05.1997 - 30.08.2010)

Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1220
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

Beitrag von markus » 29.01.2015, 11:28

Das Massieren kannst Du Dir für diese Ohrhaltung erst mal schenken, so sind das erst mal Pinscherohren.
Schau mal, wie das aussieht, wenn er sie "spitzt", also auf Dich richtet, weil Du z.B. Quietschgeräusche von Dir gibst oder einen Ball hochhältst.
Dann solltest Du nochmal genau hinschauen sobald die Ohren über dem Kopf und nicht daneben sind. Normalerweise bestimmt schon der Aufbau des Ohres, wo es knickt und man muss nichts massieren, es sei denn, es will eben nicht knicken.
Aber das hat jetzt noch Zeit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sula
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 643
Registriert: 05.11.2008, 17:20
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Sula » 29.01.2015, 12:16

:wink: ja die Ohren - wenn Du auf Ausstellungen gehen würdest oder Benni ein Deckrüde werden würde - dann wäre das wichtig...

Wie Markus schon sagte - es kommt darauf an, wie sie angelegt sind und wo sie den Knick für den Kipp haben...

Richtig sehen, wie Benni`s Ohren sind wirst Du erst nach dem Zahnwechsel.

Ich habe nie Wert darauf gelegt bei meinen Mädels, weil ich eben nicht züchten will - und siehe da - Ruby hat die perfekten Ohren. Wanda trägt sie auch ganz schön, sie könnten bei ihr noch ein bisschen besser auf dem Kopf sein (wenn sie ganz aufmerksam ist nimmt sie sie richtig zusammen).

Lass Dich überraschen - wenn Du am wenigsten darüber nachdenkst und keinen Wert darauf legst - dann werden sie toll! :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße Steffi mit Rübe Ruby, Drachenkind Wanda und Sula für immer im Herzen.


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Antoine De Saint-Exupéry

Benutzeravatar
Rocketinchen
Offene Klasse
Offene Klasse
Beiträge: 155
Registriert: 17.10.2010, 19:10
Wohnort: 63762 Großostheim

Beitrag von Rocketinchen » 29.01.2015, 15:58

So ist es und warte wirklich mal die Zahnung ab. Da werden zuvor "schön" getragene Ohren gerne zu Fledermausohren und umgekehrt. Andererseits könnte ich mir unsere Pepper mit "schönen" Ohren gar nicht vorstellen. Zu ihr gehören einfach diese wippenden Ohrspitzen, für mich sieht das ganz toll aus.

Rocketinchen mit Schreiberling

SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Beitrag von SGD1953 » 30.01.2015, 21:13

Benni hatte heute einen anstrengenden Nachmittag gehabt. Wir haben uns mit ein paar Hundefreunden auf einer abgelegenen Wiese getroffen und haben die kleinen spielen lassen... :lol:
Benni hat mit einer Jack Russell Hündin und einer anderen kleinen Mix Hündin rumgetobt... ( endlich mal was in seiner Größe :mrgreen:) Später kam noch ein ganz lieber Bernersennen Schäfer Mix dazu. Der war ihm aber etwas zu groß.

Nach 40 Minuten spielen war der kleene platt und ist in meinem Arm eingepennt...

SGD1953
Welpe
Welpe
Beiträge: 22
Registriert: 27.01.2015, 19:58
Wohnort: Görlitz

Beitrag von SGD1953 » 31.01.2015, 23:14

Hi Ihr Hundeverrückten, :D

kurzes Zwischenfazit für mich als Ersthundbesitzer.....

Benni macht sich besser als erwartet !!!
Pippi und Kakka Rythmus habe ich so langsam im Blut. Pippi nach jedem schlafen (ca. aller 2-3h) und Kakka vor und nach jeder Mahlzeit. ( ich brauche im Hof nur mit dem Kotbeutel knistern dann macht er fast sofort :mrgreen: )
Zuhause ist der kleine total lieb und anhänglich und kapiert langsam das was er nicht darf.
Nachts schläft er schön von 22:30-fast 6:00 durch...(danach schnelllll raus :rofl: )
Hunde hat er ohne Leine schon einige kennengelernt (ich glaub ich spar mir die Welpenschule). Heute mit dem Königspudel meiner Tante etwas gespielt. Sie war zwar etwas stürmisch aber nach ner Weile hat Benni etwas Spaß gehabt (glaube ich :) )

Gassirunden an der Leine mag er noch nicht wirklich. ( nach ca. 50m schön langsam an meiner Seite laufen will er wieder zurück)

10 Min. alleine Zuhause bleiben klappt noch nicht wirklich ( jault und heult :omann: )
Lustig war heute: wenn er 100 mal probiert zu mir auf die Couch zu kommen und ich schicke Ihn jedesmal runter..Der kleene kann ja soooo wehleidig betteln.... . (bin hart geblieben und irgendwann ist er ins Körbchen) ich glaube er kapiert so langsam das er nur rauf kommt wenn ich es will .

"Sitz" klappt zu 90%
"Platz" zu vielleicht 70%
"Aus" und "Nein" zu vielleicht 60%

Bin zufrieden und stolz auf mich und meinen Hund ! :top: