Seniorenfutter?

Futter, Futterergänzung
Cookie
Welpe
Welpe
Beiträge: 10
Registriert: 01.04.2009, 15:20
Wohnort: Bremen

Seniorenfutter?

Beitrag von Cookie » 06.04.2009, 09:40

Mich würde interessieren, ob die älteren Manchester-Terrier Semester hier anderes Futter bekommen als das normale Erwachsenenfutter?

Unsere Maus hat jahrelang ein Produkt von REWE bekommen (ProDog), das ist jetzt allerdings bei uns nicht mehr erhältlich, jetzt holen wir immer das von Aldi. Leider ist der Fettanteil darin deutlich höher und die Portionen deshalb kleiner (gleichen wir mit Obst / Gemüse / Reis aus).

Wenn ich beim Tierarzt bin, haben die da immer so'ne Auswahl von angeblich sehr hochwertigen Futtersorten, abgestimmt auf das entsprechende Alter eines Hunde (ich weiß jetzt echt leider die Marke nicht, aber es steht "Senior" drauf) und erzählen einem natürlich immer, daß es besser wäre, so eine spezielle Sorte zu füttern. Aber stimmt das?

Mir ist wichtig, daß sie trotz ihrer verringerten Aktivität nicht zu sehr zunimmt, denn jedes Gramm, das sie mehr schleppen muß, tut ihrem kaputten Rücken nicht gut.
Viele Grüße von Andrea (leider ab jetzt ohne Gina) :(

Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Isabell » 06.04.2009, 19:47

Hallöle!

Mmh, ich würde sagen, dass muss man von Hund zu Hund entscheiden...es gibt ja nun auch schon einige, die gar kein Welpenfutter mehr geben! :wink:
...mal das gegenteilige Beispiel...

Es gibt auch Futtermittelhersteller, die unterscheiden nicht mal mehr!

Ich muss dazu sagen, dass ich aber noch keinen älteren Manchester-Terrier habe...

Aber, ich persönlich würde vielleicht auf ein anderes Futter umsteigen...also eine andere Firma! :?
Liebe Grüße von Gino, Jason&Isa!
Bild

Benutzeravatar
Susanne
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1127
Registriert: 29.04.2005, 13:23
Wohnort: Wuppertal NRW

Beitrag von Susanne » 06.04.2009, 20:31

ich habe Cindy auch Seniorenfutter gegeben. Bei Paco würd ich es nicht mehr machen, nur noch ein bisserl auf Fett achten und schöne frische Sachen füttern. (Meist koche ich selbst). Ich glaub nämlich mittlerweile auch, dass das Seniorenfutter wie das Welpenfutter nicht nötig ist. In der Natur gibts das ja auch nicht.
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.
Liebe Grüße
Susanne

Benutzeravatar
Angel
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 641
Registriert: 04.07.2006, 15:41

Beitrag von Angel » 06.04.2009, 21:25

@Susanne
...das könnten meine Worte sein...

Ich habe über 20 Jahre Trockenfutter usw. gefüttert, immer schön brav nach Alter unterschieden,
aber nachdem, was ich in letzter Zeit (u.a.aus Krankheitsgründen meines alten Hundes - gelesen habe und dazugelernt habe) gibts bei uns nur noch einmal am Tag (ich fütter mind. 3x tgl.) eingeweichtes Trockenfutter .
Und zwar bekommen alter und junger Hund das gleiche TroFutter - (wahrscheinlich) bis das Futter aufgebraucht ist.
Jasy wollte eh schon kein Welpenfutter mehr fressen, als ich sie bekommen habe!
Beide Hunde bekommen zu den anderen Mahlzeiten Geflügel, Gemüse, Reis und so weiter, was grad aktuell ist...Ich arbeite mich halt langsam ins <abbr title="Ernährung mittels 'Bones And Raw Food'">barfen</abbr> ein. Auch ein alter Hund kann meistens absolut problemlos umgestellt werden.

Aber natürlich will nicht jeder seinen Hund so ernähren.
Deshalb würd ich bei <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> schon ganz genau auf die Inhaltsstoffe schauen.
(Und die beste Beratung bekommt man diesbezüglich nicht unbedingt beim Tierarzt sondern eher in einem guten Futtergeschäft - meine Erfahrung!)

Übrigens - wenn man das Futter warm einweicht, füllt es auch mehr und ist auch bekömmlicher. Und ich würd einfach ausprobieren, was ihr sonst noch dazu schmeckt und was sie verträgt.

Viele Grüße
Angelika mit Jasy Lu und Jumper (und Trixi, Joy und Julie ganz tief im Herzen) Bild

Benutzeravatar
Groomer
Offene Klasse
Offene Klasse
Beiträge: 158
Registriert: 29.05.2006, 17:55
Wohnort: Weimar/ Thüringen

Beitrag von Groomer » 09.04.2009, 00:50

Ich würde mich da auch nicht verrückt machen, vor 20 Jahren gab es auch nur 1 <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> "Bello" & 1 Naßfutter "Goldie". Vielleicht kennt noch jemand dieses stinkende Zeug im Glas? Aber die Hunde haben es geliebt und waren sicher auch nicht schlechter dran.

Und, das Aldi-<abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> ist bei Stiftung Warentest der Testsieger!
Viele liebe Grüße von Groomer & Fiona vom T.

Wenn mir mein Hund das Liebste ist, so denk` ich nicht an Sünde. Mein Hund bleibt mir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde.

Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Isabell » 09.04.2009, 10:27

Groomer hat geschrieben: Und, das Aldi-<abbr title="Trockenfutter"><abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr></abbr> ist bei Stiftung Warentest der Testsieger!
Daran würde ICH mich aber nicht halten!
Meines Erachtens, nach wurden da nicht die entscheidenden Kriterien getestet! :wink:

Sicherlich gab es früher auch nur ein oder zwei Sorten, aber noch viel früher wurden Hunde von Resten ernährt bzw. haben auch rohes Fleisch bekommen... :mrgreen:
Liebe Grüße von Gino, Jason&Isa!
Bild

Benutzeravatar
Groomer
Offene Klasse
Offene Klasse
Beiträge: 158
Registriert: 29.05.2006, 17:55
Wohnort: Weimar/ Thüringen

Beitrag von Groomer » 10.04.2009, 02:26

Isabell hat geschrieben:[

Daran würde ICH mich aber nicht halten!
Du bist wohl der Meinung, daß billig = schlecht ist??? Jeder hat´s halt nicht so dicke und wenn Du mal selber Geld verdienst, denkst Du vllt. anders drüber.

Meines Erachtens, nach wurden da nicht die entscheidenden Kriterien getestet! :wink: Und... hast Du die Zeitung oder nicht?

Sicherlich gab es früher auch nur ein oder zwei Sorten, aber noch viel früher wurden Hunde von Resten ernährt bzw. haben auch rohes Fleisch bekommen... :mrgreen: Du kennst Dich wohl gut aus mit "früher"? Da gab´s auch noch einen Kaiser & die Hunde lebten nicht in Wohnungen...
:omann:
Viele liebe Grüße von Groomer & Fiona vom T.

Wenn mir mein Hund das Liebste ist, so denk` ich nicht an Sünde. Mein Hund bleibt mir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
Dorothea
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 687
Registriert: 14.01.2007, 12:48
Wohnort: Ittigen/Schweiz

Beitrag von Dorothea » 10.04.2009, 08:19

Isabell hat geschrieben: Daran würde ICH mich aber nicht halten!
Meines Erachtens, nach wurden da nicht die entscheidenden Kriterien getestet! :wink:
Sicherlich gab es früher auch nur ein oder zwei Sorten, aber noch viel früher wurden Hunde von Resten ernährt bzw. haben auch rohes Fleisch bekommen... :mrgreen:
:confused:

Mit Senioren habe ich einige Erfahrungen, meine Iris und Tina habe ich viele Jahre mit Fertigfutter ernährt bis sie angefangen haben dass Futter zu verweigern. ich habe damals angefangen für meine Hunde zu kochen,(roh Fütterung hat immer Bauchweh gegeben) das war für sie genau das richtige, und das mache ich Heute noch so für meine Viererbande. So schlecht kann das nicht sein meine Mädchen sind 17 und 19 jährig an Alterschwäche gestorben. Bis zum letzten Tag sind die beiden immer noch mitgekommen zum Spazieren.
Laika und Laila nun auch schon 12 jährig sind immer noch aktive Hund, Laika immer noch im Agility sehr aktiv möchte kein Seniorfutter, das braucht es auch nicht. Ich denke man sollte einfach darauf achten dass nicht zuviel Fettanteil im <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> ist und möglichst ohne die "tierischen Nebenerzeugnisse". Mein Tierarzt hat mir geraten wenn <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> dann immer mit Wasser übergiessen damit der Hund Flüssigkeit aufnehmen muss. Das <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> darf ruhig etwas im Napf schwimmen :mrgreen: Trinkt der Hund zuwenig kann <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> Nieren und Blasensteine verursachen. Mein bevorzugtes <abbr title="Trockenfutter">TroFu</abbr> ist Magnusson M&B leider sehr teuer, wird aber gut vertragen und hat 50% Fleischanteil.

Liebe Grüsse
Dorothea

Laika, Indra und Loona
und im Herzen Laila 20.7.1997-12.1.2011
und Bienchen 01.01.2000-31.08.2015


Zum schweigen fehlen mir die passenden Worte

Isabell
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1497
Registriert: 13.06.2006, 17:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Isabell » 10.04.2009, 18:47

Groomer hat geschrieben:
Isabell hat geschrieben:[

Daran würde ICH mich aber nicht halten!
Du bist wohl der Meinung, daß billig = schlecht ist??? Jeder hat´s halt nicht so dicke und wenn Du mal selber Geld verdienst, denkst Du vllt. anders drüber.

Meines Erachtens, nach wurden da nicht die entscheidenden Kriterien getestet! :wink: Und... hast Du die Zeitung oder nicht?

Sicherlich gab es früher auch nur ein oder zwei Sorten, aber noch viel früher wurden Hunde von Resten ernährt bzw. haben auch rohes Fleisch bekommen... :mrgreen: Du kennst Dich wohl gut aus mit "früher"? Da gab´s auch noch einen Kaiser & die Hunde lebten nicht in Wohnungen...
:omann:
Oh man! :grrrr:
Liebe Grüße von Gino, Jason&Isa!
Bild

Benutzeravatar
Franziska
Administrator
Administrator
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2005, 22:55
Wohnort: Hunsrück

Beitrag von Franziska » 10.04.2009, 21:05

@ Groomer

Also ich hatte den Testbericht von dem Aldi-Futter bei dem testenden Institut gekauft und kann sagen, dass tatsächlich nicht die wirklich relevanten Kriterien getestet wurden - sorry!

<abbr title="Liebe Grüße">LG</abbr>[/quote]
Franziska

Benutzeravatar
Ynys Daeargi
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 2141
Registriert: 21.01.2006, 17:36
Wohnort: Hasselroth

Beitrag von Ynys Daeargi » 10.04.2009, 21:58

Nur sind Diskussionen mit jungen Sektierern und religiösen Eiferern immer gräßlich ermüdend... Bild
Carsta

Benutzeravatar
mirab
Couchpotatoe
Couchpotatoe
Beiträge: 47
Registriert: 08.02.2008, 10:33
Wohnort: Bottrop

Beitrag von mirab » 10.04.2009, 22:50

Hallo,

also ich habe auch das ALDI-Futter im Glauben an das gute Abschneiden bei Stiftung Warentest gegeben.Auch ich war/bin der Meinung billig ist nicht gleich schlecht. Lui wurde 10 Monate damit gefüttert, er hat es auch immer gerne abgenommen.
Aber: Mein Hund war eine wandelne Biogasanlage
Er hatte 3 - 4 x täglich sehr große Absatzmengen
Er hatte alle 4 - 6 Wochen für ca. 3 Tage mehr oder weniger starke
Durchfälle.
Nun geben wir seit Anf. Febr. MERA DOG Agility vom Freßnapf, zusätzlich bei Bedarf noch nen Teelöffel Rinderfettpulver dazu.
Was soll ich sagen: Das Fell ist noch schöner geworden, es hat sich augepupst, er "muss" nur noch zweimal am Tag (sehr moderate Mengen) und Durchfall gabs seitdem auch nicht mehr.
Das Futter hat mich so überzeugt, das ich meinen JRT (welcher das ALDI-Futter immer gut vertragen hat) nun auch auf MERA DOG umgestellt habe.
Auch Hexe´s Fell ist wesentlich schöner/seidiger geworden.
Selbst Besuch sprach mich schon darauf an, daß die Tiere nun wesentlich besser/gesünder aussehen würden.
So waren halt meine Erfahrungen mit dem ALDI-Futter.

@ Groomer:

Deine Wortwahl finde ich schon sehr bedenklich und in einem freundschaftlich geprägtem Forum ungebührlich dem angesprochenem Teilnehmer gegenüber.
Man(n) kann seinen Standpunkt auch in einer angemessenen Art und Weise darlegen und nicht so unfreundlich wie du.... :omann:
Liebe Grüße,

Michael

Benutzeravatar
Franziska
Administrator
Administrator
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2005, 22:55
Wohnort: Hunsrück

Beitrag von Franziska » 10.04.2009, 23:03

@ Carsta

Wie meinstn das?
Franziska

Benutzeravatar
Dorothea
Champion Klasse
Champion Klasse
Beiträge: 687
Registriert: 14.01.2007, 12:48
Wohnort: Ittigen/Schweiz

Beitrag von Dorothea » 10.04.2009, 23:09

mirab hat geschrieben: Deine Wortwahl finde ich schon sehr bedenklich und in einem freundschaftlich geprägtem Forum ungebührlich dem angesprochenem Teilnehmer gegenüber.
Man(n) kann seinen Standpunkt auch in einer angemessenen Art und Weise darlegen und nicht so unfreundlich wie du.... :omann:
Ich finde das jetzt eher unfair, es kann schon sein das einem mal der Kragen platzt aus welchem Grund auch immer, bestimmt ist es dann aber nicht nur wegen einem Betrag :evil:

Liebe Grüsse
Dorothea

Laika, Indra und Loona
und im Herzen Laila 20.7.1997-12.1.2011
und Bienchen 01.01.2000-31.08.2015


Zum schweigen fehlen mir die passenden Worte

Benutzeravatar
Franziska
Administrator
Administrator
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2005, 22:55
Wohnort: Hunsrück

Beitrag von Franziska » 10.04.2009, 23:10

@ mirab

Ich habe Dux die ersten Jahre in gutem Glauben Royal Canin gegeben - und er war ebenfalls mit starkem Luft-Heckantrieb unterwegs...
Und er liess über die Jahre rapide nach. Mit 6 dachte ich, dass er bald den Löffel abgibt :shock:
Bis ich mich durch Anregung von Ela mit anderen Futtersorten und der Entgiftung auseinander gesetzt habe. Und dann begann ein jahrelanger Irrweg durch alle möglichen Futtersorten :( Es half alles nichts bis auf MM, da die Bauchspeicheldrüse bereits angegriffen war. Hat eine Weile gedauert bis alles wieder in Ordnung war.
Franziska