Schwarzbuch Tierfutter

Fragen, Antworten und Tipps zu Büchern rund um den Manchester Terrier und allgemeine Themen um den Hund.
Benutzeravatar
Aljiana
Offene Klasse
Offene Klasse
Beiträge: 369
Registriert: 10.11.2005, 21:21
Wohnort: London, Ontario, Kanada

Schwarzbuch Tierfutter

Beitrag von Aljiana » 13.07.2007, 17:04

Hallole,

nachdem es einige Monate per Verfügung durch die Futtermittelindustrie verboten worden und wieder vom Markt genommen wurde, ist das Buch:

Katzen würden Mäuse kaufen - Schwarzbuch Tierfutter vom Hans-Ulrich Grimm

wieder erhältlich.

Ich hatte es mir gekauft und gelesen und war geschockt!
Es geht hier um die Machenschaften der Futtermittelindustrie, die in ihrem Bestreben immer Billgeres in ihre immer teureren Futter zu stecken vor nichts zurückschreckt. Von der Verabeitung von Haushaltsabfällen bis hin zu Klärschlamm zu Tiermehl, das dann wieder in die Fressnäpfe unserer Tiere wandert bis hin zur Verfütterung von Müll an die Futtermitteltiere Kühe, Schweine, Hähnchen.

Daneben wird auch die Verwendung von Medikamenten, Hormonen, Chemikalien wie Konservierungs- und Aromastoffe diskutiert und genau beleuchtet.

Vieles ist - im Grunde - schon bekannt und hat zu immer mehr BARFern geführt.
Was mich allerdings geschockt hat, war das Ausmaß. Außerdem ist es schon ein Unterschied, immer mal wieder etwas in den Medien von irgendwelchen Skandalen mitzubekommen oder hier einmal alle Skandale, ihre Hintergründe, ihre Folgen und die Dinge, die nicht berichtet wurden gesammelt in einem Buch zu finden.

Nicht nur für die Ernährung unserer Vierbeiner ist dieses Buch sehr lehrreich, sondern auch für unsere eigene Ernährung.

Ich fand das Buch gut und es hat mich nun bestätigt und dazu geführt, dass ich nun vom Halb-Barfer zum Voll-Barfer geworden bin. Vegetarierin bin ich eh schon seit meinem 13. Lebensjahr.

Was mich ein wenig stört sind die vielen Wiederholungen, die der Autor bringt, aber wahrscheinlich legt er gerade in diesen Dingen großen Wert darauf, dass es sich beim Leser einprägt.

Viele Grüße,
Lexa