"Ältere" Hunde aufnehmen

Kleine Tricks und schwere Fälle...
Benutzeravatar
markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 1223
Registriert: 01.10.2004, 23:07
Wohnort: 50° Nord

"Ältere" Hunde aufnehmen

Beitrag von markus » 11.07.2005, 17:13

Es kommt ja nun öfters vor, daß ein Hund nicht als Welpe seine "Zielgruppe" erreicht, sondern nach einigen Umwegen erst verspätet sein endgültiges Heim findet.

Dies haben wir selbst mit Joker erlebt und einige andere haben auch Second-Hand-Herrchen... :mrgreen:

Dabei bin ich nicht der Meinung, daß dies in den mir bekannten Fällen das Verhältnis zwischen Hund und Mensch beeinträchtigt hat, auch wenn dies sicher nicht der optimale Fall eine Familienzusammenführung ist, nicht zuletzt, da es meist eher Hau-Ruck-Aktionen sind.

Wie denkt ihr darüber, was habt ihr erlebt?

Ist das eine besondere, nicht wieder auszumerzende Beeinträchtigung des Verhältnisses?
Leiden die Hunde sehr durch diesen Wechsel?
Ist ein "Ende mit Schrecken" nicht besser als ein "Schrecken ohne Ende"? :confused:

Benutzeravatar
Obelix
Rüpel
Rüpel
Beiträge: 129
Registriert: 08.05.2005, 09:44
Wohnort: Köln

Beitrag von Obelix » 11.07.2005, 17:21

@ Markus

Wir haben schon mehrfach ältere Hunde in Einzelhaktung gegeben,
da sie nicht rudelfähig waren.
Wir haben die Erfahrung gemacht, daß ein Terrier, egal ob Yorki
oder Manchester-Terrier bei einem netten Neubesitzer absolut keine Probleme hatte.
Der Terrier trauert nicht auf des Herrchens Grab!
Sondern:
Wessen Brot ich freß, dessen Lied ich sing.
Das klingt hart, aber dies ist nun mal so.

Gruß Obelix

Benutzeravatar
Franziska
Administrator
Administrator
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2005, 22:55
Wohnort: Hunsrück

Beitrag von Franziska » 11.07.2005, 18:38

@ Obelix:

Wie genau definierst Du "rudelfähig"? Was bedeutet das für Dich?

Viele Grüße

Franziska

Benutzeravatar
Obelix
Rüpel
Rüpel
Beiträge: 129
Registriert: 08.05.2005, 09:44
Wohnort: Köln

Beitrag von Obelix » 11.07.2005, 19:17

@ Franziska
...siehe territoriales Verhalten....

Obelix

Benutzeravatar
Susanne
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 1127
Registriert: 29.04.2005, 13:23
Wohnort: Wuppertal NRW

Beitrag von Susanne » 12.07.2005, 08:36

Wir hatten mal einen Schäferhund aus dem Tierheim geholt.
Zu der Zeit war er etwa 1 Jahr alt.

Dieser Hund war total unproblematisch und liebt seine neue Familie abgöttisch.
Er hat sich sofort heimisch gefühlt und das Grundstück bewacht, hätte aber niemals jemandem etwas angetan.
Sogar die Hühner gehörten zu seinem neuen Rudel, und für den Igel hat er immer was zu Essen in der Schüssel gelassen (kein Scherz!).

Ich würde wieder einem Hund eine neue Chance geben, man muss versuchen das Beste daraus zu machen.

Gruß
Susanne

Benutzeravatar
long nose pepper
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 2278
Registriert: 13.04.2005, 15:47
Wohnort: Grossostheim

Beitrag von long nose pepper » 12.07.2005, 10:23

Hallo Markus,

wir hatten selber noch keinen "secundhand" Hund, aber meine Schwester hat einen. Teddy, 12 Monate im Zwinger gelebt, ohne jedweilige Zuwendung und auch sonst völlig verwahrlost, sowohl sozial völlig verkümmert als auch körperlich herunter gekommen :cry: . Dann 2 Monate Tierheim :? ! Eine Mischung aus Rotti, Schäfer und Husky! Eine sehr beeindruckende Erscheinung! Er durfte erst einmal zu Besuch kommen, dann auch mit Fütterung und über Nacht. :D
Das erste was er lernte, war, dass die schon ansässige Husky Hündin sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt! :mrgreen:
Das zweite war, dass man nicht nach Frauchen schnappt, wenn sie am gefüllten Napf vorbei geht! :evil:
Er lernete im nächsten halben Jahr, nach seinem Einzug, dass man Besucher nicht anspringt, denen keine Plastiktüten klaut, dass man an Dusty nicht schnuppern darf und das er das kleinste Licht in diesem Rudel ist!!!! :rofl: :rofl:

Er hat sich voll genial entwickelt und ist nun schon 6 Jahre da, ein lieber Schmusehund, der sich auch mit den Zwergen meiner Schwester arrangiert hat! Sie würde immer wieder einen aus dem Tierheim holen.

Außerdem habe ich gelernt, dass ein Hund nie auslernt und neues Rudel, neue Sitten!

Liebe Grüße
Sandra

Benutzeravatar
long nose pepper
Veteranen Klasse
Veteranen Klasse
Beiträge: 2278
Registriert: 13.04.2005, 15:47
Wohnort: Grossostheim

Beitrag von long nose pepper » 12.07.2005, 18:29

Hallo,

ist er nicht ein Prachtexemplar! :top: Und Seine Freundin passt auch gut zu ihm! :top:

Liebe Grüße
Sandra
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.